reisecenter.at

Maders
Reisewelten

Kontakt

Reise­gutschein

inkl. Flug ab/bis Wien!

"Einzigartige Berglandschaften und Juwele aus der Romanik"

 © Pixel & Création-fotolia.com

Faszination Pyrenäen

Landschaftliche Höhepunkte & Juwele der Romanik

Di 31.08. - Di 07.09.2021

8 Tage ab € 1.999,-

Reisecode: PYRE 3108

Reiseveranstalter:
Reise buchen
Reise merken
Reise empfehlen
Reise drucken
© Pixel & Création-fotolia.com© Peter Weiß© Jacq - pixabay.com© Peter Weiß© senensc-fotolia.com© gurgenb-fotolia.com© Valenciano - pixabay.com© jarek106-fotolia.com© parador.es© marek_usz-fotolia.com© milosk50-fotolia.com© Peter Weiß© Philip Lange-shutterstock.com/2013© yvon52-fotolia.com©  txlopez - pixabay.com© GoneWithTheWind-fotolia.com© bbsferrari-fotolia.com© Gregory Guivarch-shutterstock.com/2013© yvon52-fotolia.com© Peter Weiß© Peter Weiß© Valenciano - pixabay.com© garciabilbao1 - pixabay.com© Institut für Tourismus in Spanien (TURESPAÑA)
Reiseverlauf & HotelLeistungen & Preise

Die Pyrenäen waren seit jeher ein wichtiges Durchzugsgebiet und sind daher reich an Kulturschätzen. Städte wie Pamplona und La Seu d’Urgell wurden bereits in der Römerzeit gegründet und trugen bereits im Frühchristentum entscheidend zur Missionierung des Landes bei. Im Mittelalter wurde das Gebiet mit einem Netz von romanischen Kirchen und Klöstern überzogen. Um den Hl. Gral vor den Sarazenen zu schützen, wurde er – einer Legende zufolge – in einem schwer zugänglichen Kloster in den Pyrenäen versteckt. In einem anderen hochgelegenen Pyrenäental haben sich bis heute neun romanische Landkirchen erhalten. Sie alle wurden unter UNESCO-Schutz gestellt. Darüber hinaus bietet die Reise einen längeren Aufenthalt im Nationalpark Pyrenäen, wo wir die einzigartige Flora der Pyrenäen (150 endemische Pflanzen) bewundern können. Ein weiterer Höhepunkt ist der Aufenthalt in der ehemaligen Katharer-Hochburg Carcassonne sowie im beliebten Atlantikseebad Biarritz. Wunderschöne baskische Häuser mit eindrucksvollen Holzbalkonen sehen wir in St. Jean de Luz und in dem auf spanischer Seite gelegenen Hondarribia.

1. Tag: Anreise - Bilbao - Pamplona

Transfermöglichkeit nach Wien. Abflug mit Lufthansa um 07:10 Uhr über Frankfurt nach Bilbao. Nach der Ankunft um 13:30 Uhr Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft des Baskenlandes nach Pamplona. Die Stadt erfreut sich durch die jährlich stattfindenden Stierrennen großer Popularität. Pamplona, das auf eine römische Siedlung zurückgeht, ist eine Station am Jakobsweg. Unser Stadtrundgang führt uns zu den wichtigsten Schauplätzen der Fiesta, die alljährlich Anfang Juli stattfindet, zur Kathedrale vom Pamplona, zur Stadtbefestigung, zur Plaza del Castillo und zur bedeutenden gotischen Kirche San Cernin. Übernachtung im Hotel Maisonnave****.

2. Tag: San Juan de la Pena - Jaca - Bielsa

Fahrt in die Bergeinsamkeit der Pyrenäen, an einen Ort, der zur Zeit der Reconquista eine wichtige Rolle spielte. Im Kloster von San Juan de la Pena wurde angeblich der Hl. Gral aufbewahrt, ein mystischer Kelch, in dem das Blut Christi bei der Passion gesammelt wurde. Das Kloster liegt unter einem mächtigen herabhängenden Felsen und begeistert allein schon durch seine besondere Lage. Es wurde von den Mauren niemals eingenommen. Besichtigung und Weiterfahrt nach Jaca, der alten Bischofsstadt Aragons. Dort entstand im 11. Jh. die erste Kathedrale auf spanischem Boden. Besichtigung und Weiterfahrt in das Gebiet der spanischen Hochpyrenäen nach Bielsa undd Bezug der Zimmer im Hotel Parador de Bielsa****.

3. Tag: Val de Boi - La Seu d'Urgell

Wir fahren in ein hochgelegenes Bergtal, in dem sich neun romanische Kirchen befinden. Dies ist die größte Dichte an romanischen Kirchen Europas, abgesehen von Rom und Köln. Sie wurden alle annähernd zur selben Zeit erbaut, als die Bauherren mit gefüllten Taschen von erfolgreichen Kämpfen gegen die Sarazenen zurückkamen. Die romanischen Landkirchen haben sich in der landschaftlichen Abgeschiedenheit der Pyrenäen erhalten und wurden daher als Ensemble unter UNESCO-Schutz gestellt.  Weiterfahrt auf der spanischen Seite der Pyrenäen, wo wir wunderbare landschaftliche Eindrücke gewinnen werden. Am Abend Ankunft in La Seu d’Urgell, das etwa auf 700 m Höhe liegt. Der Bischofssitz zählt zu den ältesten Städten Kataloniens und spielte seit dem 6. Jh. nach Chr. eine wichtige Rolle in der Missionierung des Landes. 2 x Übernachtung im Hotel Parador de La Seu d'Urgell****.

4. Tag: Ausflug Andorra - La Seu d'Urgell

und der französische Graf von Foix teilten. Erst 1913 wurde die erste Straße von Spanien nach Andorra angelegt. Rundfahrt durch den gebirgigen Zwergstaat, bei dem wir bedeutende romanische Kirchen, eine alte Pilgerstätte und die hochgelegene Hauptstadt Andorra la Vella (knapp über 1.000 m Seehöhe) besichtigen. Nach Möglichkeit Besichtigung der Casa de la Vall, eines Bürgerhauses aus dem 16. Jh., das lange Zeit als Parlament diente. Rückfahrt nach La Seu d’Urgell und Stadtrundgang in La Seu mit Besuch der bedeutenden romanischen Kathedrale und des Diözesanmuseums mit bedeutenden sakralen Kunstwerken der Romanik und der Gotik.

5. Tag: Odeillo - Villefranche-de-Cenflent - Saint-Martin du Canigou - Carcassonne

Heute überqueren wir die Pyrenäen, um nach einem Fotostopp beim Sonnenofen von Odeillo die befestigte mittelalterliche Stadt Villefranche de Conflent zu besichtigen. Am Nachmittag Besuch des hochgelegenen Klosters Saint Martin du Canigou, das nur mit Jeeps oder zu Fuß erreichbar ist. Anschließend Fahrt in die ehemalige Katharerhochburg Carcassonne, ein Juwel mittelalterlicher Befestigungsarchitektur mit zwei ausgedehnten Ringmauern. Romantischer Abendspaziergang durch das beleuchtete Städtchen. Übernachtung im Hotel Mercure Carcassonne Porte de la Cite****.

6. Tag: Carcassonne - Saint-Betrand-de-Comminges - Lourdes

Besichtigung der beeindruckenden Burg von Carcassonne. Anschließend Fahrt in das südwestlich von Toulouse gelegene Saint Bertrand de Comminges. Der Ort liegt am französischen Jakobsweg und bezaubert durch seinen mittelalterlichen Ortskern (eines der schönsten Dörfer Frankreichs!). Bereits die Römer errichteten an diesem strategisch bedeutenden Platz am Fuße der Pyrenäen eine große Siedlung. Lugdunum Convenarum hatte in seiner Blütezeit 30.000 Einwohner. Wir besichtigen die ehemalige Kathedrale Notre Dame de St. Bertrand de Comminges aus dem 11. Jh. mit romanisch-gotischem Kreuzgang. Die frühromanische Basilika St. Just de Valcabrère entstand auf dem Boden eines römischen Gräberfeldes und wurde mit zahlreichen antiken Spolien ausgestattet. Besichtigung dieser Kirche und Weiterfahrt in den südfranzösischen Wallfahrtsort Lourdes. Übernachtung im Hotel Alba****.

7. Tag: Lac d'Artouste - Biarritz - Saint-Jean-de-Luz

Wir fahren in  den Nationalpark der Pyrenäen. Vorbei an kleinen Bergdörfern, die für die Fabrikation von Schafkäse (brébis) bekannt sind, zum Stausee Lac de Fabrèges. Auffahrt mit einer Gondel auf ca. 20.00 m Höhe. Dort erwartet uns ein historischer Zug, der uns auf einer 10 km langen Schmalspurbahn (500 mm Spurweite) weit in die französischen Pyrenäen hineinführt. Möglichkeit zu einer kurzen Wanderung zum Lac d’Artouste mit wunderschönem Gebirgspanorama. Anschließend Busfahrt an die Atlantikküste zum beliebten französischen Seebad Biarritz. Kurzer Aufenthalt und anschließend Fahrt zum Hotel Helienthal Thalazur**** in Saint-Jean-de-Luz.

8. Tag: Saint-Jean-de-Luz - Hondarribia - Bilbao - Rückflug

Rundgang durch Saint-Jean-de-Luz, Teil einer ehemaligen baskischen Provinz. In diesem malerischen Küstenort fand im Jahr 1660 die Hochzeit des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. mit der spanischen Infantin Maria Teresa statt. Besichtigung der Hochzeitskirche St. Jean Baptiste mit ausladenden hölzernen Emporen aus dem 17. Jh.. Weiterfahrt in das spanische Baskenland nach Hondarribia. Das kleine Hafenstädtchen wird von einer komplett erhaltenen Stadtmauer umgürtet. Sein Altstadtkern weist viele alte baskische Häuser mit schönen Holzbalkonen auf. In der ehemaligen Burg, die von Kaiser Karl V. frequentiert wurde, befindet sich heute ein Parador. Aufenthalt und Weiterfahrt nach Bilbao. Kurze Stadtrundfahrt und Weiterfahrt zum Flughafen. Rückflug um 14:10 Uhr über Frankfurt nach Wien. Ankunft um 19:15 Uhr und Rücktransfermöglichkeit nach Oberösterreich.

JETZT BUCHEN

Leistungen

  • Flug mit Lufthansa Wien - Bilbao & retour
  • Flughafentaxen & Sicherheitsgebühren inkl. Flugabgabe € 93,- (Stand 03/21)
  • Busfahrten lt. Programm
  • 7 x Übernachtung/Frühstück
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Ortstaxe
  • Mader-Reiseleitung: Fr. Dr. Brigitte Reutner-Doneus

Nicht inkludierte Leistungen

Eintritte, Führungen, Bergbahnen (in Summe ca. € 180,-)

Hinweis

ZUSTEIGINFO

Treffpunkt Flughafen Wien
Richtzeit: 05:00 Uhr
Bei Transfer, Richzeit: 02:30 Uhr
Zusteignummern: 3,6,13**,14**
Aufpreis **€ 20,-
Details siehe Seite 8

 

Wir bitten um Anmeldung bis 25.06.2021!

 

Der Reisepass muss nach Ende der Reise gültig sein! Bitte bei Buchung eine Kopie mitbringen!

Termin & Preise

31.08.2021 - 07.09.2021
Preis pro Person € 1.999,-
EZ-Zuschlag € 549,-
Transfer Flughafen München € 85,-
JETZT BUCHEN

Reisegutscheine

Legen Sie Ihren Lieben die Welt zu Füßen!

Die neuen Reise-Geschenkgutscheine von Mader-Reisen!

mehr

Blätterkataloge

Jetzt entdecken!

Blättern Sie direkt durch unsere aktuellen Kataloge!

mehr

Newsletter

Newsletter

Be up-to-date!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um aktuelle Angebote und Neuigkeiten zu erhalten!

mehr

Fragebogen zur Reise

Digitaler Schreibtisch

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

mehr
Mader Reisen ist auch Mitglied von
Zahlungsmöglichkeiten
created by vistabus
Mader Reisen • Linzerstraße 11 • A - 4223 Katsdorf • Tel.: +43 (0) 7235/ 88 000 • Fax: +43 (0) 7235/ 88 000 -88 • office@maderreisen.at • www.maderreisen.at